Donnerstag, 10. September 2015

10. September 2015 - Scheinzaun Überarbeitung 2020

Ich identifiziere mich mit gar nichts. So ein Liebesspiel auf der Zunge wo ich dabei lächeln muss ohne fremde Beobachtung.
Die erste Erfahrung, die ich mit einer Grenze gemacht habe, die man auch wahrnehmen konnte, war mit einem Kind in der 4. Klasse in der Grundschule in Bayern.
Sie hat die Grenze zwischen meinen und ihren Bereich definiert mit dem Bleistift auf der Schulbank. Das war aber auch damals Trendy.
Seit Jahren versuche ich nachzuvollziehen was man eigentlich damit aushandelt, wenn ich Grenze oder Sperre mache zu meinen Mitmenschen.
Ich denke an dich du egoistisches Monster aus der 4. Klasse.
Bring mir doch irgendwas mit was mich an mich selbst erinnert.
Ja wenn man deinen Namen im Internet sucht, findet man irgendwas zur Ideologie und Staatsanalyse: Ein Versuch über Marx, Gramschi und Althussserl, Sprünge im philosophischen Denken.
Das habe ich nie gelesen. Das ist mir fremd.
Aber zwischen den Zeilen stand so völlig losgelöst etwas über die Aufhebung des Unterwerfungsverhältnisses, weil so Entidentifizierung mit vielen Dingen auf der Welt gelingt. Was?
Die Vereinzelung ist wichtig und Grenzen vermutlich auch insbesondere die geistigen/psychischen denen wir oft weniger Aufmerksamkeit geben aber, die eigentlich im kollektiven wahrscheinlich die Brutalität dessen bestimmen wie beispielsweise auf einer Karte eine Grenze einer Nation gezogen wird.


So wie dieser brutaler Schnitt den sie heute noch in Afrika finden, weil diese ekelhaften Supermächte es auf Millimeterpapier gezogen haben.
Man muss schon wissen, woher man kommt? Oder ist das nicht immer ein fließendes Uhrwerk?
Pangaea du schöner zusammengehöriger Kontinent.
Dieser Kosmos ist Urvertrauen.
Man kann ja dann in Ruhe, eine kindlichen Bleistiftgrenze ziehen.
Wenn es diese vielen Auslöser nicht geben würde.
Unsere Erinnerungen und Erfahrungen weit in der Vergangenheit lassen uns vermutlich nicht so einfach die Grenze aufgeben, weil wir einfach wissen das wir Menschen die ständig übertreten. Jetzt kommt was mit YOGA oder Zen-Buddhismus.

Ich identifiziere mich mit den … Linken,Künstler*innen,Demokraten,Nazis,Welcome Refugees. Nein, ich identifiziere mich mit Verwebung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen