Samstag, 16. Mai 2020

Sphinx und Strohmann - Adaptation eines Dramas von Oskar Kokoschka 1907

Strohmann mit ausgestreckten Beinen lehnt an Bar, reglos wie eine Puppe mit dem Kopf nach unten geneigt.. Schweinsblase an einer Schnur tragend. Weibliche Seele tanzend.

Strohmann

Wer bist du, wie heißt Du?

weibliche Seele

Die weibliche Seele, Anima, süße Anima

Strohmann wendet sein Kopf spricht in Richtung Publikum

Strohmann

Ich hatte ein Weib, ich machte ein Gott aus ihr, da verließ sie mein Bett und ging mit einem gesunden Muskelmann. 

Ich habe eine menschliche Seele erschaffen, da verschwand ihr der Boden unter den Beinen. Und meine Hoffnung hängt wie eine Schweinsblase in der Luft

Horror vacui!

Musik

weibliche Seele

Anima, süße Anima

musikalische Einblendung

Strohmann

Ein Weib war es zuerst und dann aß ich mit einer Larve zu Tisch, erlebte mit einem Gespenst Liebesschauer und löste die Rätsel eines Stimmbänderphänomens. Ein Alptraum setzte sich mir auf den Kopf, strangulierte mein Bewußtsein. Lebendigkeit, Wesenheit, Wirklichkeit helft!

Dieses Weib wandert jetzt von einem Mann in den andern, verspinnt sich und verpuppt sich und verläßt ein einziges Mal die leergefressenen Männerschädel als prächtiger Schmetterling, nur um ihr abzulegen. Anima, Anima, der eine gab den Kern, der andere Protoplasma und in dem was sie gebar, erkennen wir uns alle wieder.

Ich möchte sterben.

Strohmann nun zum Publikum hin

Wie rührend, wenn ich ein Nasentuch zur Hand nehme, fangen Sie an zu weinen. Warum sehen Sie mich jetzt kühl an, hundert Indiferente gegen einen Aufgeregten. Nur eine Nuance, die den Helden vom Zuschauer unterscheidet. Ich arbeite nur mit Ihrer Intelligenz, Ihren Nerven und den Resultaten unserer gemeinsamen Gespensterromantik.

Kautschukmann schon länger an der Bar mit seinen Wodka Soda kommt und berührt ihn am Bein

Kautschukmann

Holla, Holla. Ich bin Arzt, Sie wollen sterben? Sprechen wir zusammen, nicht wahr, Ansichten austauschen heißt nicht Einsichtgen ausdeuten, sondern Aussichten eintauschen? Man stirbt nicht so leicht, als man geboren wird. Ich habe ein Mittel, falls ihr letztes Stündlein Schwierigkeiten bereiten sollte. Ich beobachte eine Frau...

Anima tanzt wie eine Schlange um Kautschukmann und geht gleich aber wieder zu ihrer Position

die ihren Mann langsam umbringt, ohne daß ein Gericht der Welt es nachzuweisen vermöchte. Kann ich dienen?

Strohmann

Danke - danke

Es ist noch nicht so weit, - denke ich.

Aber Sie sind doch Arzt und verhindern das Verbrechen nicht?

Kautschukmann

Mich interessiert das Experiment. Ich bin kein praktischer Arzt, nur ein bescheidener Priester der Wissenschaft

Anima

Ein Mann, Größe und Bescheidenheit, und mich fasziniert alles Auffallende so.

Strohmann

verlegen, zieht eine Gummifigur an den Finger und läßt sie nicken

Darf ich vorstellen, mein Kind, Emanuel, meine Hoffnung - Herr Kautschukmann!

Machen Sie Ihrem Vater alle Ehre, Mr. Emmanuel, mein Allerwertester!

Aber ich möchte doch sachlich bemerken, daß zur Gültigkeit der Geburt Ihres Nachkommens, nach der bürgerlichen Weltordnung zumindestens die wichtigsten Erzeuger nachzuweisen sind.

Strohmann

Ach lieber Herr, sprechen Sie nicht so frei, mein Kind ist noch unverdorben. Aber Sie sind im Recht. Es könnte Emanuel am Fortkommen behindern, daß es keine Mutter hatte.

Anima

Gott, wenn ich doch auch die Seele eines Mannes erlösen könnte, man sagt, sie leiden so an den Mysterien der erotischen Feinkultur.

Sie müßten würdig sein, Sie haben kräftige Muskel.

Oh schrecklich finden Sie nicht, daß eine Füßchen kürzer als das andere?

Strohmann

Frauen soll man nur über die Achsel ansehen

dreht langsam den Kopf, ohne Körper zu bewegen. Anima weicht der Sehlinie vom Strohmann Schritt für Schritt aus, bis sein Kopf verkehrt auf den Körper aufsitzt. Anima bleibt also bis zum Schluß den Strohmann unbekannt.

Strohmann

Bringen Sie mir ein Spiegel, eine rote Rose und den Photographen. Den Kakadu aber dann ins Rosazimmer aber zackig!

Anima

Guten Tag, Schönster

Strohmann

Wer bist Du, wie heißt Du? Engel

Anima

Ich heiße Anima

Strohmann

zieht eine Larve wie beim Zahndoktor

Dieses war schon einmal mein Verhängnis. Frauen haben einen irdischen Leib, aber eine unsterbliche Seele. Ich bin eifersüchtig!

Anima

auf seine Figur deutend

Sie haben eine interessante Ansicht

bezieht es auf seine Äußerung, bläht stolz die Männerbrust

Anima

Ach, ich fühle, daß ich nur Dich liebe.

Strohmann

lächerlich pathetisch

Deinen heimlichen Geständnissen aus meiner Verwaisung entgegenzittern und den den Regenbogen der Versöhnung über die chokierten Geschlechter setzen. 

Meine Gefühle sind wie niedergehende Fixsterne, die in die umfriedeten Felder meiner Seele sausen und erlöschen - aber das Wort, bleibt nur für Dich ein bluttarmer Effekt.

Anima

Oh, ich liebe leidenschaftlich Effekte! O, Du mein süßer großer Kopf. Mein Licht, meine Weisheit.

springt auf die Brust von Strohmann

Strohmann

Mein Selbstbewusstsein wächst!

Kautschukmann

zärtliches erzittern von Kautschukmann

Anima

Ach Kautschukmann, ich glaube, ich liebe, aber ich weiß nicht bestimmt.

Strohmann

Führ du Sie!

Kautschukmann zieht sich eine Maske an und dann ein plötzlicher Auftritt vom Tod

Strohmann 

Um das das Publikum zu beruhigen, stelle ich, wenn auch gegen die effektvolle Wirkung, fest, daß der Tod seine Schrecken verloren hat, seitdem die männliche Phantasie in Europa durch die Gynolatrie vollständig gebunden ist.

Strohmann

Früher malte man den Teufel an die Wand, heute unsere Weiber an die Welt.

zittert und zerschlägt dabei die Schweinsblase

Das ist die Seele gewesen !

Emanuel ist für immer gestorben.

Meine körperliche Equilibrierungsmethode

musikalische Einblendung

Strohmann

Wer bist du?

Anima

Anima, deine süße weibliche Seele.

Strohmann

Was treibst du?

Anima

Spiritistische Experimente, Geisterbeschwörung. Ich lasse mich erlösen.

Strohmann

geht zurück wo er ursprünglich war, steck Emanuel ́s Leiche in seine Tasche und stirbt

Kautschukmann wendet sich ihm zu, schließlich ist er Arzt und möchte verstehen was hier vorgefallen ist

Kautschukmann

Die Aufklärung wird einen schlechten Nachwuchs haben, das Gehirn zu schwer - das Becken zu leichtsinnig. Es fehlt das Gewissen als Stabilisierung. Der Tod hat seine Gewalt an ein Weib abgegeben.

Anima kommt hinzu und sie betrachten Strohmann

Anima

zu Kautschukmann

So ernüchtert ein angesehener Phatastiker die Wunder der Kultur

Kautschukmann

Herr Strohmann, der von einem Weib abstammen soll, hat sein Erbteil, die männliche Phantasie, seiner Frau zurückgegeben, und jetzt leidet sie an der Seele.

Er überredete eine Gebärende, ihre drohende Fehlgeburt in den Mund zu nehmen, und glaubte, daß sie sie austrage

Anima

Friß, Vogel Menschheit dies, oder stirb

musikalische Einblendung - Kann die moderne Wissenschaft nicht helfen?

Anima

Wenn du erkennen könntest, die Gründe aus dennen ich heraus unähnlich lebe. 

Runde dein Erlebnishorizont ab. Mysterienkabinett!

Musik 

Damit du dir was leichter einbilden kannst. Deshalb schweige ich und deine Lust wird unendlich.  Beutelchen damit du genießt. Ideen von Liebesspiel. Entbehrung.Komm zurück in mein Leib. 

Strohmann

Ich glaube an den Genius der Menschheit, Anima, Amen.

gesungen

Das Überfließen und Alleinsein

ich erkannte mich und meinen Körper und ich fiel nieder und träumte die Liebe

Dein name klingelt wie Silberbleche


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen